Schritt 1: Der neue Server

Seit 2 Jahren stupse ich die Schulleitung immer wieder an:

Ein neuer Server wäre an der Zeit.
80 GB Festplatte und 1 GB RAM ist knapp, eng und das System knirscht.

„Erstellen Sie mal 3 Vergleichsangebote“

„Weshalb eigentlich ich? Hardware ist Sache des Schulträgers. Ich bin nur der Admin. Ich bin nicht für’s Harte zuständig.“

Die Stadt sieht keinen Handlungsbedarf. Hauptschule – auslaufend. In Zukunft reine Grundschule. Was da steht, tut’s. Auch weil der Admin danach schaut: Hier ein Speicherriegel, dort ein Netzteil vom Schrott … mit 45 Pentium-4-Rechnern, 25 Core2-Laptops und XP, Mozilla sowie LibreOffice lässt sich arbeiten.

Sommer 2015. Die Schulverwaltung in Ba-Wü tauscht an den Schulämtern die Hardware. Ich bin als „Ansprechpartner EDV“ am Schulamt involviert. Hardware und Server werden vom Land an AfB (Arbeit für Behinderte) abgegeben, dort gescheckt und gereinigt.

Ich rufe meine Schulleiterin mitten in den Ferien auf dem Zeltplatz an und bestelle einen Server: HP Proliant, 2 Vierkern-Prozessoren, 2 Gigabit-Netzwerkkarten, 16 GB Ram, 2*145 GB-Festplatten. 19 Zoll-Gehäuse mit 2 Netzteilen. Beim Preis von 280 € + 7% MWSt. – also unter 300 €umel ist nicht viel kaputt, falls es nix ist. Zudem gibt’s 12 Monate Garantie.

Das Teil wird – wegen der Sommerferien – zu mir nach Hause geliefert. Die Überraschung ist groß. Sooo groß hatte ich mir den nicht vorgestellt:
10 cm hoch, 45 cm breit und mehr als 70 cm tief.
PANIK: Passt der überhaupt in unseren kleinenServerschrank?
Überraschung 2: Neben den 2*145 GB-Festplatten (Hotplug) sind noch weitere sechs 145 GB-Platten vorhanden – die sich beim Herausziehen als 300 GB-Platten offenbaren. Summasumarum knapp 2,1 Tera Platz.

Kann man nicht meckern. Für 300 Euro. Portofrei.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/4/d317024733/htdocs/lm4dummies/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Schreibe einen Kommentar